Urban - Band 2. Die zum Sterben verdammten

Nach dem Mord an dem Polizisten Ahn Loon kommt dem jungen Zach die Rolle zu, sich im gigantischen Vergnügungspark MyJoy auf die Suche nach dem Serienkiller Ephrahimi zu begeben und diesen in einem medial inszenierten Duell zu stellen. Urban - Band 2. Die zum Sterben verdammten Unterdessen irrt der Junge Niels, der seine Betreuung verloren hat, allein durch die seelenlosen Weiten von MyJoy, sucht Anschluss bei einem alternden Magier und lernt die dunklen Seiten einer futuristischen, totaler Kontrolle unterliegenden Scheinwelt voller Missstände kennen, in die künftige Erdbewohner aus ihrem tristen Alltag voller Arbeit hin und wieder entfliehen dürfen. Das finale Duell der beiden Kombattanten endet schließlich in einer Katastrophe. - Auch der zweite von drei Bänden dieser im Jahre 2059 angesiedelten Erzählung (vgl.: BP/mp 14/260) gefällt durch einen sozialkritischen Ansatz und durch eine erzählerisch wie zeichnerisch dichte Atmosphäre, die dem Betrachter aber auch drastische Bilder aus einer scheinbar heilen Welt voller Abgründe zumutet. Dort, wo es einen eigenen Bereich für Erwachsenencomics gibt, ein interessantes Angebot.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Urban - Band 2. Die zum Sterben verdammten

Urban - Band 2. Die zum Sterben verdammten

Text: Luc Brunschwig. Zeichn: Roberto Ricci
Splitter (2014)

Urban ; 2
55 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 577840
ISBN 978-3-86869-653-0
9783868696530
ca. 13,80 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: