Es ist kompliziert

Für die meisten Jugendlichen sind Online-Plattformen wie Facebook, Twitter oder YouTube seit Jahren völlig normale Bestandteile des Alltags, häufig aber zum Missfallen von Eltern, Lehrern und Politikern. Um hier Vorbehalte abzubauen Es ist kompliziert und besser zu informieren, hat die amerikanische Microsoft-Forscherin und Universitäts-Dozentin dieses Buch erarbeitet, dessen Grundlage zahlreiche Interviews mit Jugendlichen sind. Dabei zeigt sich, dass die Jugendlichen die sozialen Netzwerke nutzen, um mit Freunden und Gleichgesinnten auf Blogs zu kommunizieren, sich zu informieren, Filme zu drehen und dann einzustellen, während problematische Nutzungen eher selten vorkommen. Jugendliche sind heutzutage vielfach durch Schule, Sport, Musik usw. in ein so enges zeitliches Korsett eingespannt, dass sie kaum Zeit haben, sich mit Freunden zu treffen. Die Autorin arbeitet dabei deutlich die modernen Verhaltensunterschiede zwischen Jugendlichen und Erwachsenen heraus und plädiert eindringlich dafür, die sozialen Netzwerke nicht zu verteufeln, sondern sich besser zu informieren, damit Vor- und Nachteile offen diskutiert werden können. Natürlich geht sie dabei auch auf die fehlende Privatsphäre, Internetsucht, Cybermobbing, sexuelle Probleme und die Ungleichheit in der Nutzungsfrequenz ein, die abhängig von der sozialen Schicht ist. "Es ist kompliziert", wie der Titel sagt, aber für viele Jugendliche sind soziale Netzwerke der Weg, sich in der Welt zurechtzufinden. - Ein wichtiger Beitrag zu einem höchst aktuellen Thema, der breit zu empfehlen ist.

Michael Mücke

Michael Mücke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Es ist kompliziert

Es ist kompliziert

Danah Boyd
Redline-Verl. (2014)

286 S.
kt.

MedienNr.: 776744
ISBN 978-3-86881-555-9
9783868815559
ca. 24,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pä, Ps
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: