Ein allzu braves Mädchen

In einem einsamen Waldstück wird die vollkommen verstörte und verfrorene Manuela Scriba gefunden, allein ihre leuchtend roten Haare zeigen Vitalität. Zur gleichen Zeit wird Winfried Ott gefunden, der 71-jährige liegt nackt und Ein allzu braves Mädchen brutal ermordet in seinem Haus, seine Hunde bellen ohne Unterbrechung. Nur sehr langsam und zögernd öffnet sich Manuela einer Psychologin. Ihr bisheriges Leben ist alles andere als besinnlich und problemlos verlaufen. Immer wieder verwischen die Grenzen von real erlebten und traumhaften Szenen. - Andrea Sawatzki ist eine bekannte Schauspielerin und gefragte Hörbuchinterpretin. Sie liest hier ihren ersten Roman selbst - die Lesung ist sehr gekonnt, die Romanvorlage ist nicht ganz so rund. Die traurige Geschichte vom Mädchen Manuela, das viel Pech hatte, hat zwar viele psychologisch angelegte Thriller-Elemente, aber nicht alle sind so ausgefeilt wie man es in diesem Genre erwarten kann. Möglich, aber kein Muss - sicher zählt der "Promi-Bonus" auch an der Ausleihtheke.

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Ein allzu braves Mädchen

Ein allzu braves Mädchen

Andrea Sawatzki. Gelesen von der Autorin
Osterwold audio (2013)

3 CD (ca. 187 Min.)
CD

MedienNr.: 377433
ISBN 978-3-86952-165-7
9783869521657
ca. 16,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: