Das Mädchen

Das westafrikanische Nigeria ist vom Bürgerkrieg gezeichnet. Trotz riesiger Erdöllager geht es der Bevölkerung immer schlechter. Das erlebt auch die junge Maryam. Eines Tages überfallen Mitglieder der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram die Das Mädchen Mädchenschule. Maryam und ihre Freundinnen werden entführt. Die Entführer gehen mit unfassbarer Grausamkeit und Brutalität vor: Körperliche und psychische Gewalt sind an der Tagesordnung, die Mädchen werden immer wieder brutal vergewaltigt. Maryam wird schwanger. Im Durcheinander eines Bombenangriffs auf das Lager gelingt ihr die Flucht mit dem Kind. Eine gefährliche Odyssee beginnt und sie schlägt sich bis zu ihrer Familie durch. Doch dort ist sie nicht mehr willkommen, anstatt Wiedersehensfreude erwarten sie Abneigung und Verachtung. Sie gilt als unrein, ja als "Hure", die sich mit den Kämpfern eingelassen hat und steht (wieder) allein mit ihrem Kind da. Entführungen von Mädchen und jungen Frauen durch islamistische Truppen geschehen in Nigeria beinahe täglich. Neben dem unsagbaren Leid von Entführung und Gewalt erleben sie die gesellschaftliche Ächtung. Edna O'Brien hat jahrelang vor Ort recherchiert und mit Betroffenen gesprochen. Maryam ist letztlich "ein Mädchen", stellvertretend für das Elend vieler junger Frauen, die Ähnliches erlebt haben. Die Lesung von Hannah Baus fesselt, denn sie gibt der Hauptfigur und ihrem Schicksal eine Stimme. Manches ist unerträglich und kaum in Worte zu fassen. Ein "wichtiges" Hörbuch zu den religiös motivierten Grausamkeiten auf dem afrikanischen Kontinent. Sehr zu empfehlen.

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Mädchen

Das Mädchen

Edna O'Brien ; gelesen von Hannah Baus ; aus dem Englischen von Kathrin Razum
steinbach sprechende bücher (2020)

1 mp3-CD (circa 327 min)
mp3-CD

MedienNr.: 600907
ISBN 978-3-86974-440-7
9783869744407
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.