Kurze Geschichte von der ewigen Liebe

Orsoyla und Attila waren seit ihrer Jugend füreinander bestimmt: Sie, eine wohlerzogene Apothekerstochter, und er, ein armer Poet, verlieben sich in einer Zeit, die ihrer Generation herrlichen Müßiggang, hochfliegende Gedanken und Kurze Geschichte von der ewigen Liebe Tage voll Sonne bescherten. Doch so außergewöhnlich diese Phase vor Ausbruch des desillusionierenden 2. Weltkriegs war, so außerordentlich ist auch ihre Liebe: Ihre Studienzeit verbringen sie als Paar, doch blitzen bereits hier die Schatten ihrer Personen in dunklen Momenten auf. Doch wie sehr sie sich gegenseitig anziehen und zugleich abstoßen, zeigt sich erst nach dem Krieg in aller Deutlichkeit. Denn während Orsoyla ihren Platz im sozialistischen Regime findet, hastet Attila wie ein gehetztes Tier durch dieses neue Leben. In einem Moment sind beide erfüllt von ihrer Liebe, im nächsten quält und demütigt er Orsoyla oder wird von ihr mit subtilen Bosheiten bestraft. Trennung folgt auf Vereinigung, sie vermählen sich schließlich, erklären jedoch ihre Ehe noch in der Hochzeitsnacht als gescheitert. Orsoyla, ihre Liebe oder ihr Hass, werden zum Fixpunkt in Attilas Leben, während sich die Welt um ihn, seiner besten Freunde, der Gesellschaft, der Politik stetig ohne ihn weiterentwickelt. - Sinnlichkeit beherrscht den Roman von Szilárd Rubin, der mit zahlreichen Bildern und in lyrischem Tonfall verschiedene Gesichter der Liebe präsentiert. Dabei bettet Rubin vor allem die Grenze der Scham und der Dysfunktionalität in einen Liebes- und Gesellschaftsroman ein, der nicht nur die brutale Geschichte zweier Liebender, sondern ebenfalls die einer gesamten Generation beschreibt. Ein lyrisch-sinnliches Werk, abstoßend und romantisch zugleich. (Übers.: Andrea Ikker)

Sonja Schmid

Sonja Schmid

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Kurze Geschichte von der ewigen Liebe

Kurze Geschichte von der ewigen Liebe

Szilárd Rubin
Rowohlt Berlin (2009)

220 S.
fest geb.

MedienNr.: 308725
ISBN 978-3-87134-631-6
9783871346316
ca. 17,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: