Philipp Neri

In Florenz geboren und aufgewachsen, sollte Philipp Neri nach dem Willen seines Vaters Kaufmann werden. 1534 kommt Philipp nach Rom, wo er sein weiteres Leben verbringen sollte. Nun tritt seine mystische Begabung immer mehr zutage. Philipp Neri Schließlich bricht er seine theologischen Studien ab, um sein Leben konsequent auf Gott hin auszurichten. Seine Liebe gilt sozial besonders benachteiligten Gruppen. Dabei hat er durchaus und vor allem die seelische Dimension dieser Menschen im Blick, ohne allerdings deren körperliche Bedürfnisse zu vernachlässigen. Wesentlich für seine Spiritualität ist die Erkenntnis, dass man die Welt nicht verlassen muss, "um ein geistliches Leben zu führen." Andererseits war er bereit, wenn es nötig war, sich zum Narren zu machen. - Ein lesenswertes Buch über einen Heiligen, der zwar aus seiner Zeit heraus den Glauben gelebt hat, dessen Spiritualität aber modern geblieben ist.

Bernhard Huber

Bernhard Huber

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Philipp Neri

Philipp Neri

Paul Türks
Verl. Neue Stadt (2002)

Große Gestalten des Glaubens
221 S.
fest geb.

MedienNr.: 533468
ISBN 978-3-87996-553-3
9783879965533
ca. 18,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: