Tel Aviv - Berlin

Anfang 2013 bricht der Autor, ein Enddreißiger, der einige Jahre als freier Journalist im Nahen Osten tätig war, in Tel Aviv zu einer viermonatigen Fahrradreise mit dem heimatlichen Berlin als Zielpunkt auf. Auf einem alten Rad führt der Weg des Tel Aviv - Berlin anfangs untrainierten Autors durch Israel, Palästina, Jordanien, den Sinai und Libanon zunächst entlang der Südküste der Türkei. Von Griechenland aus radelt Gareis dann über Albanien und die in den 90er Jahre vom Balkankrieg heimgesuchten Länder Ex-Jugoslawiens, erreicht schließlich Ungarn, die Slowakei und Polen und betritt in Görlitz wieder deutschen Boden. Tagebuchartig berichtet er von seinen Erlebnissen und Begegnungen unterwegs; wer Freundschaften schließen will, muss dabei eine enorme Trinkfestigkeit mitbringen. Immer wieder reflektiert er die politischen und sozialen Bedingungen dieser Länder, in denen der Friede oft sehr fragil ist und viele Konflikte ungelöst sind. Schließlich versteht er die Reise auch als eine Begegnung mit sich selbst und den eigenen Grenzen. - Die lesenswerte Reportage ist allen Büchereien, die Reiseabenteuer in ihrem Sachbuch-Portfolio anbieten, zu empfehlen.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Tel Aviv - Berlin

Tel Aviv - Berlin

Fredy Gareis
Malik (2014)

285, [24] S. : Ill. (farb.), Kt.
fest geb.

MedienNr.: 397001
ISBN 978-3-89029-438-4
9783890294384
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Er
Diesen Titel bei der ekz kaufen.