"Ich singe mit Leib und Seele"

Sie stammt aus Bulgarien und wuchs dort auf. Ausgebildet in Sofia, wo sie erste Erfolge als Opernsängerin hatte, kam sie 1989 nach Zürich. In Wien begann ihre Karriere, die sie bis heute noch nicht, als nunmehr 47-Jährige, abgeschlossen "Ich singe mit Leib und Seele" hat. Denn "die Kasarova" entdeckt immer wieder neue Seiten ihres phänomenalen Könnens. Dieses Buch ist ihr ureigenstes Bekenntnis zur Musik an sich (sie studierte zuerst Klavier), speziell zu einer authentischen Grundeinstellung zum Singen. Man sollte jede Partie so singen, wie man sie selbst gern hören möchte, ist sie überzeugt. Diese Überzeugung vermittelt sie auch in den hier notierten Gesprächen mit der Musikkritikerin M. Zelger-Vogt. Darin werden nicht nur Höhepunkte einer Weltkarriere zwischen 1988 und 2011, sondern auch Krisen und Probleme (Erkrankung, Partnerwahl, Einstellung zu Kindern und zur politischen Situation) sichtbar gemacht. - Der Opern- und Konzertliebhaber zieht aus der Lektüre dieser ehrlichen, die Schattenseiten eines Weltstars nicht verheimlichenden Ausführungen Gewinn. Über die Sachinformation hinaus vermitteln sie die unabdingbaren charakterlichen und physischen Voraussetzungen zur Erreichung selbst gesteckter hoher künstlerischer Ziele. Ab mittleren Beständen zu empfehlen.

Hans Gärtner

Hans Gärtner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

"Ich singe mit Leib und Seele"

"Ich singe mit Leib und Seele"

Vesselina Kasarova
Henschel [u.a.] (2012)

217 S. : zahlr. Ill. (überw. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 361668
ISBN 978-3-89487-901-3
9783894879013
ca. 24,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Mu
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: