Edita Gruberova

Sie ist am Tag vor Heiligabend 2012 schon ein Jahr über der üblichen Rentnergrenze angelangt - doch ans Aufhören denkt sie, wie ihr Terminkalender verrät, noch lange nicht: die slowakische Koloratursopranistin Edita Gruberova. Edita Gruberova Die Fans danken es ihrer Angehimmelten, sie noch immer als Anna Bolena oder Lucia di Lammermoor erleben zu dürfen. In diesem Buch finden sie alles Wissenswerte und Nebensächliche zu ihrem Star, dem sie Namen wie "Königin des Belcanto" oder "slowakische Nachtigall" gaben. Solange der Gruberova keine ernsthafte Konkurrentin den Titel "Primadonna Assoluta" streitig macht, wird die fesche Mutter zweier Töchter und Großmutter einiger Enkel noch immer in bedeutenden Rollen auftreten, deren Interpretations-Erfolge bis dato ungebrochen sind. Der Münchner Musikjournalist Markus Thiel lässt kein Detail aus, das den Untertitel dieser bilderbestückten, in 12 Kapitel (zwischen "Introduktion" und "Finale") gegliederten ersten gültigen Biografie, die Gesang als Geschenk des Himmels preist, bestätigen hilft. Bescheidenheit und Entschiedenheit - diese und andere vorbildhafte Züge des Menschen und der einzigartigen Künstlerin durchziehen ihr hier professionell geschildertes langes, teils entbehrungsreiches, am Ende aber doch "geschenktes" Künstlerleben. Sehr empfehlenswert - vor allem natürlich für Opernfans.

Hans Gärtner

Hans Gärtner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Edita Gruberova

Edita Gruberova

Markus Thiel
Henschel [u.a.] (2012)

240, XVI S. : zahlr. Ill. (z.T. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 371951
ISBN 978-3-89487-915-0
9783894879150
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Mu
Diesen Titel bei der ekz kaufen.