Aufstand im Munda-Land

Indien gegen Ende des 19. Jh.: Im von den britischen Besatzern geknechteten indischen Volk der Munda westlich der Metropole Kalkutta wächst ein bemerkenswerter junger Mann heran: Birsa Munda hat das Charisma, um sein Volk in den Aufstand Aufstand im Munda-Land gegen die Kolonialherren zu führen. Im Kampf gegen die Briten zeigt er seine bemerkenswerten strategischen wie rhetorischen Talente und wird zum Freiheitshelden. Schließlich stirbt er 25-jährig im Gefängnis, offiziell gilt als Todesursache asiatische Cholera. - Mit ihrem historisch-dokumentarischen Roman über Leben und Wirken Birsa Mundas setzt die indische Autorin ein Denkmal für den mutigen Freiheitskampf eines kleinen Volkes gegen die überwältigende Übermacht der Briten. Ein Kampf, der außerhalb Indiens zum größten Teil völlig unbekannt ist. - Ein ebenso spannend geschriebener wie nachdenklich machender Roman über die Auswirkungen des Imperialismus. (Übers.: Barbara DasGupta)

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Aufstand im Munda-Land

Aufstand im Munda-Land

Mahasweta Devi
Horlemann (2005)

286 S.
kt.

MedienNr.: 245829
ISBN 978-3-89502-207-4
9783895022074
ca. 17,80 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: