Lass mich frei!

Elf Doppelseiten, elf Tiere. Rechts sieht der Betrachter ein Tier, so wie es heutzutage vielfach zu sehen ist: Hühner in einem vollgepferchten Stall, ein Hirschgeweih an der Wand, ein Elefant auf einem Ball in einem Zoo, ein Krokodil Lass mich frei! als Material für einen schicken Schuh, ein Bär im Zoogehege, ein Hündchen in der Mülltonne. Aber muss das so sein? Wie sieht die natürliche Umgebung der Tiere aus, die, in der sie zu Hause sind und sich wohl fühlen? Eine Transparentfolie macht es sichtbar. Schlägt das Kind sie um, so sieht es auf der linken Seite die Hühner im freien Feld, den Hirsch im Wald, das Krokodil im Wasser, den Hund auf der Schulter eines Kindes. Und auf der letzten Seite die Frage: "Welches Tier würdest du retten?" Eindrücklicher kann man Tierschutz nicht darstellen! In bunten, klaren, grafischen Bildern ohne Verniedlichung stellt Patrick George die Tiere gut erkennbar dar und schafft so die Konzentration auf den Inhalt. - Ein Bilderbuch zum gemeinsamen Betrachten und als Gesprächsanlass, zum Nachdenken und Nachmachen. Bedingungslos empfehlenswert!

Gabriele Güterbock-Rottkord

Gabriele Güterbock-Rottkord

rezensiert für den Borromäusverein.

Lass mich frei!

Lass mich frei!

Patrick George
Moritz-Verl. (2016)

[25] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 585084
ISBN 978-3-89565-311-7
9783895653117
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 3
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: