Wozu hat man eine Freundin?

Da Cäcilies Beine unterschiedlich lang sind, kann sie bei den ganzen sportlichen Aktivitäten in Schule und Freizeit nicht mitmachen. Da sie auch noch eher still und zurückhaltend ist, steht sie oft (bildlich wie tatsächlich) am Wozu hat man eine Freundin? Rand. Als Melody neu in die Klasse kommt, ändert sich das schlagartig. Mello spielt am liebsten Fußball, ist laut und fröhlich und nimmt scheinbare Selbstverständlichkeiten nicht hin. Und sie verrät Cäcilie ein Geheimnis: wenn man etwas nicht kann, sagt man trotzdem, dass man es kann und dann wird es auch so! Nach der Hüft-OP, vor der Cäcilie schreckliche Angst hat, weil sie bei der letzten beinahe gestorben wäre, beginnen die beiden heimlich zu trainieren. So verändert sich beider Leben. - Wieder einmal hat die schwedische Autorin ihren Leserinnen eine wunderbar warmherzige und wahrhaftige Geschichte geschenkt. Sie ist ein vor Leben sprühendes Loblied auf die Freundschaft, den Glauben an das Gute und die Chancen der Veränderung. Wie immer nennt sie auch das Schwere, Traurige und Misslungene beim Namen, ist es doch Teil des Lebens. Aber vieles ist zu ertragen, wozu hat man schließlich eine Freundin! - Unbedingte Empfehlung für jede Bücherei!

Astrid Frey

Astrid Frey

rezensiert für den Borromäusverein.

Wozu hat man eine Freundin?

Wozu hat man eine Freundin?

Rose Lagercrantz. Mit Ill. von Karen Krings
Moritz-Verl. (2018)

100 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 592913
ISBN 978-3-89565-359-9
9783895653599
ca. 11,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: Erstlesebuch des Monats