Mythos Überfremdung

Der deutsche Titel ist leider unpräzise, denn es geht um ausschließlich muslimische Einwanderung und ihre Folgen für die Aufnahmegesellschaften. Und es handelt sich keineswegs um eine polemische "Abrechnung" mit den Einwanderungskritikern. Mythos Überfremdung Vielmehr setzt sich der durch den Sachbuchbestseller "Arrival City" bekannt gewordene kanadisch-britische Autor ausgesprochen sachkundig, leidenschaftslos und ohne reale Gefahren herunterzuspielen mit den durchaus verständlichen Ängsten auseinander, die sehr viele Menschen im Westen angesichts einer scheinbar immer stärker anschwellenden muslimischen Einwanderungswelle erfasst haben. Er untersucht v.a. drei den öffentlichen Diskurs dominierende "Mythen" auf ihren Realitätsgehalt und widerlegt sie weitgehend auf der Basis einer großen Anzahl relevanter wissenschaftlicher Studien, Umfragen und Statistiken. Erstens belegt er, dass die Vorstellung, die Muslime könnten aufgrund ihres angeblich dauerhaft hohen Bevölkerungswachstums bald die Mehrheit bei uns stellen, eine haltlose Befürchtung ist. Zweitens entkräftet er die These, dass die muslimischen Einwanderer sich einer Integration entziehen und sich willentlich in parallelgesellschaftlichen Strukturen einrichten wollten. Die Parallelgesellschaft sei ein oft erzwungenes und "notwendiges Übergangsphänomen" (S. 230). Drittens untersucht er den Zusammenhang zwischen Radikalismus, Gewalttätigkeit, Terrorismus und Glaubenszugehörigkeit. Besonders interessant ist der historische Vergleich mit früheren Einwanderungswellen in die USA (Katholiken, Juden), der fast identische Muster und Verlaufsformen erkennen lässt und seine Interpretation der Genese von Fundamentalismus. - Ein wichtiger, gut lesbarer und dennoch ausgesprochen fundierter Beitrag zur Versachlichung einer hochemotionalen Debatte! Unbedingt anschaffen!

Helmer Passon

Helmer Passon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Mythos Überfremdung

Mythos Überfremdung

Doug Saunders
Blessing (2012)

253 S.
fest geb.

MedienNr.: 366009
ISBN 978-3-89667-486-9
9783896674869
ca. 18,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: