Polnische Ostseeküste

Nach der politischen Wende 1990 erkannte man in Polen die Bedeutung des Tourismus als Wirtschaftsfaktor. Davon profitierte auch die Ostseeküste, an der viele Deutsche ihren Urlaub verbringen. Das vorliegende Buch stellt diese abwechslungsreiche Polnische Ostseeküste Landschaft von West nach Ost vor. Größere Orte werden nicht nur durch ihre Geschichte und ihre Sehenswürdigkeiten charakterisiert, das Stadtzentrum wird auch mit einer individuellen Karte abgebildet. Praktische Tipps zum Übernachten und zum Essen fehlen genauso wenig wie die Öffnungszeiten von Museen. Besondere und für die Region typische Themen werden auf mehrseitigen gelb unterlegten Abschnitten dargestellt. Dazu zählen der Bernstein genauso wie der Strandkorb oder die Postkarte, die von einem Einheimischen 1865 erfunden wurde. Der Leser kann Frombork, den Geburtsort von Nikolaus Kopernikus, besuchen oder in Danzig auf den Spuren von Günter Grass wandeln. Unter großem Aufwand wurde die im Zweiten Weltkrieg zu 90 % zerstörte Stadt wieder aufgebaut. Ein Sprachführer und ein reisepraktischer Teil beschließen diesen aktuellen und übersichtlichen Führer zu Polens Ostseeküste.

Thomas Hübner

Thomas Hübner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Polnische Ostseeküste

Polnische Ostseeküste

Kerstin und André Micklitza
Trescher (2018)

281 S. : zahlr. Ill. (überw. farb.) und Kt.
kt.

MedienNr.: 882080
ISBN 978-3-89794-406-0
9783897944060
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Er
Diesen Titel bei der ekz kaufen.