Klein, aber fein

"Feine Häppchen, großes Glück" - gleich auf der ersten Seite des Kochbuchs von Alfons Schuhbeck stoßen die Leser/-innen auf das Motto des Buches. Laut Schuhbeck bezeichnet das Wort "Schmankerl" etwas Kleines, Klein, aber fein Feines. So fein, dass es für eine neue Rezeptsammlung reicht. Rezepte von kleinen und feinen Häppchen wie Antipasti, Tapas und Co. - allerdings aus aller Welt. Schuhbecks Rezeptideen stammen aus mediterranen Ländern, Asien, Südamerika und natürlich aus Bayern. Zu Beginn jedes Kapitels oder Landes stellt der Autor seine "Top-Five-Zutaten" vor: Für Asien ist das frischer Koriander, Thai-Basilikum, natürlich Ingwer, Granatapfelkerne und Erdnüsse. Diese fünf Zutaten liefern so zu sagen eine Kurzeinführung in das Land. Die folgenden Rezepte sind von kreativ, außergewöhnlich bis altbekannt und bewährt. Wer Lust auf sizilianische Arancini oder gebackene Zucchiniblüten mit Brezen-Käse-Füllung hat, dem sei dieses äußerlich sehr ansprechende Kochbuch wärmstens empfohlen. Besonderes Highlight: Am Ende des Buches gibt es zahlreiche Tipps für Büfetts: Ideen für die Zusammenstellung, Mengenangaben und einen Plan für ein perfektes Timing, runden dieses besondere Kochbuch ab. Uneingeschränkt für jeden Bestand zu empfehlen.

Barbara Jaud

Barbara Jaud

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Klein, aber fein

Klein, aber fein

Alfons Schuhbeck
ZS Verlag (2019)

151 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 914291
ISBN 978-3-89883-872-6
9783898838726
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: