Der Schwarm

Wale verschwinden spurlos, Krabben fallen Menschen an, Australien gibt Quallenalarm, Millionen Tiefseewürmer zersetzen den Meeresboden, der Golfstrom versiegt - die Menschheit steht vor der ökologischen Apokalypse - doch was hat Der Schwarm dieser intelligente Schleim in den Gehirnen der Tiere damit zu tun? "Yrrw" - ein Name ist schnell gefunden, aber handelt es sich wirklich um eine fremde Intelligenz, die sich gezielt gegen die Menschen richtet? - Die Straffung des 1000-seitigen Bestsellers des Kölner Autors auf 12 Stunden Laufzeit hat der Story gut getan. Die Autoreninszenierung besticht zwar durch eine Vielzahl an Sprechern, maritimen Soundeffekten und actionreichen Schnitten, doch ist es eher die Story die einen mitreißt, als die Güte des Hörspielhandwerks. Erzähllastige Passagen erinnern eher an leblose Lesungen, was auch renommierte Synchronsprecher wie Joachim Krenzel (Jack Nicholson) leider nicht wett machen können. Vielleicht entsteht aber gerade hieraus eine ganz eigene, beängstigend fremde Stimmung. Als Ergänzung zum Buch dennoch empfehlenswert.

Sebastian Loth

Sebastian Loth

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Schwarm

Der Schwarm

Frank Schätzing. [Sprecher: Manfred Zapatka ... Regie: Loy Wesselburg]
Hörverl. (2004)

10 CD (ca. 726 Min.) : stereo
CD

MedienNr.: 216983
ISBN 978-3-89940-396-1
9783899403961
ca. 49,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.