Der Atlas der Dinosaurier

Dinosaurier bevölkerten ungefähr vor 200 Millionen Jahren die Erde, die sich in dieser Zeit deutlich verändert hat. Der Superkontinent Pangäa driftete in die heute bekannten Teile auseinander. Über diese lange Erdepoche haben Der Atlas der Dinosaurier verschiedene Dinosaurierarten die Kontinente bevölkert. Die Eigenarten, Lebensformen und Fundstätten der einzelnen Dinosauriertypen werden auf je eine Doppelseite vorgestellt mit großformatigen Zeichnungen mit Annotationen und kleinen Textblöcken. Die Zeichnungen zeigen die Lebenswelten der Tiere in typischen Situationen, auf die die Fossilien hinweisen, die gefunden wurden. Auf vielen der Zeichnungen kann man witzige Details ausmachen: ein Flugsaurier trägt eine Kapitänsmütze oder ein kleiner Sauropodus trägt bei der gefährlichen Flußüberquerung einen Schwimmreif. Texttiefe und Zeichnungdetails passen zueinander und nicht nur dinosaurierbegeisterte Kinder werden ihre Freude an diesem sorgfältig gearbeiteten Sachbuch haben. - Empfehlenswert.

Ruth Titz-Weider

Ruth Titz-Weider

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Atlas der Dinosaurier

Der Atlas der Dinosaurier

Ill. von Lucy Letherland. Text von Emily Hawkins
Kleine Gestalten (2018)

85 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 592724
ISBN 978-3-89955-741-1
9783899557411
ca. 29,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KNa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: