Die goldene Funkelblume

Der Fuchs in dieser Geschichte ist ein Hobbybotaniker und deshalb kann er es nicht hinnehmen, dass in seinem Pflanzenbuch eine Blume ohne Bild beschrieben wird. Die goldene Funkelblume sei so selten, dass sie noch nie beschrieben werden Die goldene Funkelblume konnte. Also macht er sich auf, kein Weg ist zu weit, kein Berg zu hoch, um die Blume zu finden. Tatsächlich gelingt ihm die Entdeckung eines Exemplars dieser seltenen Schönheit, doch auf dem Weg dahin entdeckt er noch unzählige weitere Schönheiten - einfach so auf dem Weg. Zwischendrin gibt es verschiedene Bildwörterbuch-Seiten: Forscher-Ausrüstung, Waldbäume, Blumenarten und Vegetationszonen. Die farbigen Illustrationen zeichnen sich durch einen kantigen, schematischen Stil aus. - Ein Buch über eine Reise in die Natur, das auch die Leser/-innen auf eine solche Reise mitnimmt. Wer danach keine Lust hat, loszuziehen und die Natur zu erkunden, dem ist nicht zu helfen. Gerne empfohlen!

Michael Ziemons

Michael Ziemons

rezensiert für den Borromäusverein.

Die goldene Funkelblume

Die goldene Funkelblume

Benjamin Flouw
Kleine Gestalten (2018)

[20] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 592726
ISBN 978-3-89955-803-6
9783899558036
ca. 16,90 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.