Tief im Wald

Tief im Wald steht ein kleines Holzhaus, bunt gestrichen, mit freundlichen Fenstern und einer roten Haustür. Ein schönes Haus, aber es steht leer, bis eines Tages die kleine Maus vorbeikommt und das Häuschen als hier Zuhause erklärt. Tief im Wald Nach und nach kommen weitere Tiere, der Frosch, das Kaninchen, der Biber, der Fuchs, ein Hahn, ein Hirsch und noch einige mehr. Für alle ist Platz und die Tiere leben glücklich zusammen, bis auch der gutmütige, aber große Bär mit einziehen möchte. Er wurde angelockt durch die Musik im Haus, denn die Tiere feierten ein großes Fest. Die Tiere sind traurig, zu gerne möchten sie den Bären aufnehmen, doch die räumlichen Kapazitäten sind einfach beschränkt. Doch der Bär versucht mit allen Mitteln dazuzugehören, und klettert schließlich auf das Dach, was das Häuschen zum Einstürzen bringt. Alle Tiere sind traurig, dass ihr schönes Haus kaputt ist. Bis der Bär die rettende Idee hat: Er sägt und baut tagelang, bis ein neues, größeres, noch bunteres Haus fertig ist. Ein Haus, das Platz für alle hat. - Die Botschaft dieses Bilderbuchs ist eindeutig: hier ist Platz für jeden in dieser bunten Welt. Unterstrichen wird diese durch die äußerst farbenfrohen Illustrationen, die sofort jeden Zweifel ausräumen. Ein liebenswertes Bilderbuch, das besticht durch Buntheit und ausgefallene Illustrationen. Für jeden Bestand zu empfehlen.

Barbara Jaud

Barbara Jaud

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Tief im Wald

Tief im Wald

Christopher Corr
Aracari (2018)

[16] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 594381
ISBN 978-3-907114-00-1
9783907114001
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.