Die Belagerung

Bitterkalter Winter und beißender Hunger zwingt die Bewohner eines sibirischen Dorfes und die Bewohner des Waldes zu extremem Verhalten: Die Wölfe des Waldes beschließen, ihre Beute aus dem Dorf zu holen und rücken bis in die Straßen Die Belagerung vor; die Menschen im Dorf lassen ihre Masken fallen - Familien rücken dichter zusammen, die Mutigen wagen den Ausfall, die Gierigen verlieren den Verstand und die Schwachen werden zum Opfer der verzweifelten Tiere. Als der Hunger den Widerstand der Bewohner gebrochen hat, gelingt den Wölfen fast die Ausrottung des Dorfes, bis die Miliz helfend eingreift. - Die auf einer wahren Begebenheit beruhende Erzählung zeigt, wie Mensch und Tier den gleichen Naturgesetzen folgen, der Mensch sich aber Kraft seines Verstandes über diese Gesetze hinwegsetzen kann. Auch wenn sie nicht als solche benannt sind, so sind es doch die christlichen Tugenden wie Nächstenliebe, die dies ermöglichen. Eine beeindruckende Erzählung.

Lotte Schüler

Lotte Schüler

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Belagerung

Die Belagerung

Martin Baltscheit
Bajazzo-Verl. (2005)

93 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 235692
ISBN 978-3-907588-64-2
9783907588642
ca. 9,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: