Bluesballaden

Der Blues ist nicht nur eine Sparte in der Musik, sondern er drückt auch ein Lebensgefühl aus, das Zorn, Wut, Verzweiflung, Trauer gegenüber der sozialen und rassischen Ungerechtigkeit als Auslöser hat. Ursprünglich unter den Bluesballaden Schwarzen im Süden der USA entstanden, hat er sich im Laufe der Zeit zu den Großstädten im Norden des Landes ausgebreitet. Der Autor stellt elf sehr unterschiedliche Lebensläufe vor, etwa die von Billy Holiday, Woody Guthrie, Muddy Waters, aber eben auch die des Dichters Ezra Pound, des Malers Jackson Pollock und der italienischen Einwanderer Sacco und Vanzetti, die der englischen Sprache kaum mächtig waren. Ein spannendes Buch für Interessierte, zu dem es auch eine passende Musik-CD gibt.

Heinz Georg Engler

Heinz Georg Engler

rezensiert für den Borromäusverein.

Bluesballaden

Bluesballaden

Hans-Christian Kirsch
Verl. Sankt Michaelsbund (2006)

366 S.
fest geb.

MedienNr.: 251093
ISBN 978-3-920821-83-2
9783920821832
ca. 5,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.