Ravan & Eddie

Ravan und Eddie wohnen zwar in einer Mietskaserne in Bombay quasi Tür an Tür, doch es gibt wenig Berührungspunkte zwischen ihren beiden Familien. Verständigen können sich die beiden Familien kaum, da sie unterschiedliche Sprachen Ravan & Eddie sprechen. Als Katholiken und Hindus tragen sie zur ethnischen und religiösen Vielfalt des Häuserblocks bei. Von der Geburt der Kinder bis zu ihrer Pubertät reiht der 1942 in Bombay geborene Autor eine Episode an die andere, wobei es ihm nicht nur um das individuelle Schicksal der beiden pfiffigen Jungen und ihrer Familien geht, sondern um ein Abbild der indischen Gesellschaft kurz nach der Erlangung der Unabhängigkeit in den 1950er Jahren. - Die kurzweilige, humorvolle und aufschlussreiche Geschichte kann allen Lesern, die sich für Indien interessieren, wärmstens empfohlen werden. (Übers.: Giovanni und Ditte Bandini)

Dietmar Adam

Dietmar Adam

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Ravan & Eddie

Ravan & Eddie

Kiran Nagarkar
A-1-Verl. (2004)

395 S.
fest geb.

MedienNr.: 224903
ISBN 978-3-927743-73-1
9783927743731
ca. 24,80 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: