Bitte liebt mich, wie ich bin

Die gezielte Hilfe für Eltern, Angehörige und Freunde Homosexueller bildet einen Schwerpunkt der psychologischen Beratungsarbeit der Autorin aus Bad Mergentheim. Selbst betroffen als Mutter eines "schwulen" Sohnes, bildete Bitte liebt mich, wie ich bin sie in Würzburg einen Gesprächskreis und unterhält ihn bereits im siebten Jahr. Aus ihren Erfahrungen entwickelte sie diese Schrift, begleitet von einigen sie belebende und teils deutende Grafiken. Den meisten mit Homosexuellen verwandten Menschen bereitet die besondere Situation, in der sie sich befinden, unüberwindlich erscheinende Probleme. Die hier kommentarlos wiedergegebenen Äußerungen von Müttern, Vätern und Geschwistern Homosexueller können nicht nur "Betroffenen" Informationen und Mut und Gelassenheit geben, sie zeigen auch - und vor allem - den oft schockierten, enttäuschten Angehörigen Wege aus den sie beherrschenden Konflikten. Das Fazit dieser wichtigen Publikation: Nehmt die gleichgeschlechtlich Fühlenden ernst und an! Akzeptiert sie, wie sie sind - dann finden sie am ehesten zu ihnen gemäßen Lebensformen und -entscheidungen. - Das Bändchen enthält sich jeglicher moralischen Bewertung, es stellt einfach nur die Empfindungen von direkt oder indirekt Betroffenen dar und kann gerade so zu einem (dringend notwendigen!) sensibleren Umgang mit dem Thema Homosexualität beitragen. Das kleine Buch sei in allen Büchereien besonders denen ans Herz gelegt, die sich durch das Thema angesprochen und in die Problematik involviert sehen. Sie werden wertvolle Anregungen erhalten, die zu einem entspannten, entkrampften Zusammenleben in Familie und Gesellschaft führen.

Hans Gärtner

Hans Gärtner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Bitte liebt mich, wie ich bin

Bitte liebt mich, wie ich bin

Angelika Mayer-Rutz
Hofmann (2010)

83 S. : Ill.
kt.

MedienNr.: 332947
ISBN 978-3-932737-14-5
9783932737145
ca. 9,80 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Fa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: