Aida in Bahrendorf

Die Autorin arbeitet beruflich als Tanzpädagogin. Ihren 16 Geschichten ist deutlich anzumerken, dass ihr die "Welt der Bühne" vertraut ist. Die Lebenssituationen ihrer Protagonisten, Männer oder Frauen jeglichen Alters Aida in Bahrendorf und sozialen Status, werden auf irgendeine einfallsreiche Weise mit diesem Milieu verknüpft, oft mit tragisch-komischem Charakter. Als gelungener Kunstgriff erweist sich, dass in allen Erzählungen die jeweilige Handlung mit der Oper "Aida" von Verdi zu tun hat, so dass sich bei der Lektüre durch diesen "roten Faden" eine gewisse Spannung entwickelt. Gute Unterhaltung mit einem gewissen Tiefgang.

Ingeborg Giesler

Ingeborg Giesler

rezensiert für den Borromäusverein.

Aida in Bahrendorf

Aida in Bahrendorf

Judith Frege
Solibro (2005)

158 S.
kt.

MedienNr.: 548804
ISBN 978-3-932927-27-0
9783932927270
ca. 6,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.