Hamlet

Barbara Kindermanns ambitionierte Reihe "Weltliteratur für Kinder" ist um einen weiteren wichtigen Titel reicher: Shakespeares weltberühmter "Hamlet" wird von ihr in einer klug gekürzten Fassung präsentiert. Hamlet Es gelingt ihr hervorragend, die grundlegenden dramatischen Konflikte in kindgerechter Sprache herauszuarbeiten. Hamlets unglückliche Liebe zu Ophelia und ihr Tod, die raffinierte Überführung des Königsmörders und seine Bestrafung, der Tod des jungen Prinzen durch die Hinterlist des Stiefvaters, der Zweikampf mit dem Bruder Ophelias, all das sind Ingredienzien, die das Drama auch für moderne action-verwöhnte Jugendliche attraktiv erscheinen lassen. Ein Glücksfall, dass dieses in der Schlegel-Tieckschen Übersetzung doch etwas sperrige Shakespeare-Drama eine sprachlich und künstlerisch so gelungene und eingängige Bearbeitung gefunden hat. Durch Kursivdruck signalisiert die Autorin in unaufdringlicher Weise, wo Originalzitate verwendet werden. Auch die kolorierten Federzeichnungen Willi Glasauers interpretieren den Text mit bemerkenswertem Einfühlungsvermögen. Sie bestechen durch ihren Detailreichtum, ihre liebevolle Gestaltung und ihre suggestive Kraft. - Sehr zu empfehlen für Kinder und Jugendliche, ja sogar für Erwachsene!

Helmer Passon

Helmer Passon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Hamlet

Hamlet

nach William Shakespeare. Neu erzählt von Barbara Kindermann. Mit Bildern von Willi Glasauer
Kindermann (2010)

Weltliteratur für Kinder
[18] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 335567
ISBN 978-3-934029-23-1
9783934029231
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 11
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: