Der Luchs

Seit die Wildkatze Luchs in einer kleinen Population wieder in das Grenzgebiet des Nationalparks Sumava/Bayerischer Wald zurückgekehrt ist, sind die Ängste und Vorbehalte gegen dieses Pinselohr wieder gewachsen. Deshalb versuchen Der Luchs Marco Heurich (Spezialist für Wald- und Wildtierökologie) und Karl Friedrich Sinner (1998-2011 Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald) hier in verständlichen Worten und mit eindringlichen Bildern eine Monografie des Europäischen Luchses zu zeichnen und das ambivalente Verhältnis zwischen ihm und dem Menschen zu klären. Von der Entwicklung der Luchsarten, dem Körperbau und den Sinnen des Luchses kommen die Autoren zu seiner raffinierten Jagdtechnik und verborgenen Lebensweise. Im zweiten Teil werden die heutigen Probleme und Erfolge mit dem Heimkehrer in Europa dargestellt und auf das Management der Schadensbegrenzung hingewiesen. Zum Schluss wird der Luchs als eine Schlüsselart für den Naturschutz beschrieben, den der Mensch als "Botschafter der Natur" achten und erleben solle. - Wer dieses Buch studiert und seine Bilder betrachtet, wird nicht mehr so leicht einstimmen in den Chor der Ängstlichen und Unheilspropheten. Wichtig auch für viele Büchereien.

Georg Bergmeier

Georg Bergmeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der Luchs

Der Luchs

Marco Heurich ; Karl Friedrich Sinner
Buch & Kunstverl. Oberpfalz (2012)

139 S. : zahlr. Ill. (farb.), graph. Darst., Kt.
fest geb.

MedienNr.: 374641
ISBN 978-3-935719-66-7
9783935719667
ca. 19,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.