Herr der Krähen

Der namenlose Herrscher der fiktiven afrikanischen "Freien Republik Aburiria", deren Bürger natürlich ganz und gar nicht frei sind, plant im Zentrum der Hauptstadt das irrwitzige Projekt "Marching to Heaven", einen modernen Turmbau zu Babel. Zur Herr der Krähen Umsetzung des gigantischen Unternehmens, mit dem der Despot Weltgeltung erlangen will, wirbt "Seine allmächtige Vortrefflichkeit" bei der Global Bank von New York um einen Kredit, der auch in Aussicht gestellt wird. Während eine Delegation der Global Bank vor Ort in Aburiria die Kreditwürdigkeit prüft, bilden sich vor dem Büro des Baukomitees schon zwei endlose Warteschlangen: eine Schlange aus Geschäftsleuten, die sich durch die Übergabe von Umschlägen voller Bargeld ein Stück vom Kuchen erhoffen und eine Schlange bestehend aus zahllosen Arbeitslosen, die auf einen Job hoffen. Der Herrscher, der fürchtet, dass die Warteschlangen einen schlechten Eindruck auf die Kreditgeber machen, weist seinen Innenminister Sikiokuu an, alles zu tun, damit diese verschwinden. Sikiokuu schaltet seinen Polizeiapparat ein. Als das nicht hilft, wendet er sich an Kamiti, den "Herrn der Krähen". Kamiti versteht es vor allem, durch den Blick in einen Spiegel in die Zukunft zu schauen. - Der neue Roman des renommierten afrikanischen Schriftstellers, eines in den USA lebenden Bauernsohnes aus Kenia, ist eine bitterböse Satire über den Prototyp eines menschenverachtenden, demokratieunfähigen und größenwahnsinnigen afrikanischen Gewaltherrschers. In seinem vor Fantasie nur so sprühenden Epos schildert der Autor mit großem erzählerischen Schwung, lebendig und mit tiefgründigem Humor die skurrilen, lächerlichen oder bedrohlichen Aspekte der Lebensbedingungen Afrikas in seiner ganzen Vielfalt. Ein brillantes Buch, trotz fast tausend Seiten ohne Längen und sehr empfehlenswert für alle Leser von literarischen Romanen der Gegenwart. (Übers.: Thomas Brückner)

Günther Freund

Günther Freund

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Herr der Krähen

Herr der Krähen

Ngugi wa Thiong'o
A1-Verl. (2011)

944 S.
fest geb.

MedienNr.: 570572
ISBN 978-3-940666-17-8
9783940666178
ca. 29,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.