Rot wie die Nacht

Seit er ihr zum ersten Mal im Zug begegnete, ist Ben dem Zauber, der von dieser Frau ausgeht, erlegen. Himmlische Gefühle durchfluten ihn jedes Mal, wenn er ihre Anwesenheit spürt, ihren Körper neben sich fühlen und ihren Atem Rot wie die Nacht hören kann. Doch leider ist diese wundervolle, selbstbewusste, elegante Frau verheiratet. Von Anfang ihrer zunehmend tiefergehenden Affäre an steht für sie fest, dass eine Scheidung und Trennung von ihrer Familie nicht in Frage kommt. So durchlebt Ben ein ständiges Wechselbad der Gefühle. Eifersucht lodert auf, wenn er an ihren Mann Marcus denkt, himmelhoch jauchzen könnte er, wenn sie in der Nähe ist. Zaghaft versucht er eine gemeinsame Zukunft zu planen, der Beziehung eine Form der Beständigkeit aufzudrücken. Bei einem gemeinsamen Urlaub scheint ihm das auch beinahe zu gelingen, doch eine harmlose Autofahrt verändert plötzlich alles... - Zart, emotionsgeladen, schwärmerisch und bedrohlich zugleich wird der Leser Zeuge einer großen Liebe zwischen zwei Menschen, die sich kennen und lieben lernen und doch ihren je eigenen Leben verpflichtet sind. Poetisch, gefühlvoll und reflektierend verfasst, durchfluchtet romantische Naivität den Roman. Zwar gerät das Ende etwas kitschig, doch treibt gerade die unterschwellige Bedrohung die Spannung an. Ein einfühlsamer Liebesroman nicht nur für Romantiker.

Sonja Schmid

Sonja Schmid

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Rot wie die Nacht

Rot wie die Nacht

Daniel Zahno
Weissbooks (2010)

20 cm : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 329045
ISBN 978-3-940888-47-1
9783940888471
ca. 10,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.