Liebe für Anfänger

Verwirrt, unsicher - neue Gefühle machen sich bei allen Figuren in Nava Semels Geschichten breit, noch unbekannt, aber ersehnt und zugleich gefürchtet. Da ist Didi, der sich nicht einmal traut, Tal in die Augen zu schauen, und nur Liebe für Anfänger seiner Großmutter gegenüber den Mut hat, die Liebe zu einem anderen Jungen zu gestehen. Da ist Tamara, die vor der Gründung des Staates Israel einen englischen Soldaten nach einer Bruchlandung mit dem Fallschirm rettet, ihn verbindet, sich verliebt und seine "jüdische Prinzessin" (S.105) wird, und da ist der Junge, der freiwillig die Rolle des Esels in Shakespeares Sommernachtstraum spielen will, um endlich seine angebetete Lyra, die die Königin spielt, küssen zu dürfen. Sie alle erleben Freud und Leid erster Liebe, das Chaos der Gefühle, das Sehnen und die Verwirrung. - Spannend und einfühlsam erzählt Nava Semel diese Geschichten, in denen der Fortgang der Liebesgeschichten immer offen bleibt, aber die Gefühle der Jugendlichen sich immer nachspüren lassen und so erlebbar werden. (Übers.: Mirjam Pressler)

Sabine Schaefer-Kehnert

Sabine Schaefer-Kehnert

rezensiert für den Borromäusverein.

Liebe für Anfänger

Liebe für Anfänger

Nava Semel
Jacoby & Stuart (2010)

113 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 326758
ISBN 978-3-941087-82-8
9783941087828
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.