Unter dem Hakenkreuz - 5. Widerstand

Während Martin Mahner 1943 als deutscher Besatzungssoldat in Südfrankreich einer ungewissen Zukunft entgegensieht, engagiert sich seine Jugendfreundin, die Jüdin Katharina, mit neuer Identität versehen, beim französischen Widerstand in Lyon (vgl. Unter dem Hakenkreuz - 5. Widerstand zuletzt: BP/mp 12/245). Stets von der Gestapo und ihren Kollaborateuren des Vichy-Regimes bedroht, misstrauen die einzelnen Gruppen einander. Diesem Netz von Intrigen und Verrat fällt schließlich auch der im Zentrum dieser Episode stehende Widerstandskämpfer Andre-Louis zum Opfer, der seine Zusammenarbeit mit den Nazis mit dem Leben bezahlen muss. - Erneut rückt Philippe Richelle ein individuelles Schicksal vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs in den Mittelpunkt der teils in Rückblenden erzählten dialogorientierten Erzählung und bietet zugleich exemplarisch einen differenzierten Blick auf das von menschlichen Schwächen durchsetzte Handeln der Résistance. Detaillierte Zeichnungen geben dem komplex angelegten Geschichtsdrama einen sehr authentischen Anstrich. Weiterhin als Geschichtscomic aus der Zeit des Dritten Reiches für erwachsene Leser sehr empfohlen.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Unter dem Hakenkreuz - 5. Widerstand

Unter dem Hakenkreuz - 5. Widerstand

Zeichn.: Jean-Michel Beuriot & Text: Philippe Richelle
Schreiber & Leser (2011)

Unter dem Hakenkreuz ; 5
64 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 571739
ISBN 978-3-941239-78-4
9783941239784
ca. 18,80 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.