Vögel auf dem Kopf

Wenn man freiheitsliebende Vögel in Käfige sperrt - auch in einer Fantasiegeschichte - dann verlieren sie ihre Fähigkeiten und werden traurig. Das erfahren die Menschen, auf deren Kopf die Vögel wohnen. Sie haben unterschiedliche Vögel auf dem Kopf Fähigkeiten, die "ihren" Menschen helfen zu leben. So hat die unpünktliche Simone einen Hahn auf dem Kopf, der schüchterne Manuel einen Papagei, der für ihn spricht. Der Dieb hat eine Elster, die ihm hilft, die hochmütige Paloma einen Pfau, der ihr Aufmerksamkeit sichert. Die in Collagetechnik gestalteten Bilder vermitteln die Fähigkeiten der Vögel auf bestechende Weise. Da die Menschen aber Sorge haben, die Vögel könnten ihnen abhanden kommen, fertigen sie spezielle Käfig-Hüte an. Das geht nicht gut aus, die Vögel werden krank vor Kummer. - Ein Bild in kräftigen, meist gedeckten Farben auf der einen Seite, ein kurzer prägnanter Erzähltext auf der anderen Seite, so präsentiert sich das kleinformatige Bilderbuch, zum Vorlesen sowie für das erste Lesealter bestens geeignet. Allen Beständen dringend empfohlen!

Susanne Körber

Susanne Körber

rezensiert für den Borromäusverein.

Vögel auf dem Kopf

Vögel auf dem Kopf

Sandra Gobet
Dix-Verl. (2015)

Dix LitLe
33 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 800112
ISBN 978-3-941651-39-5
9783941651395
ca. 11,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.