Weltreise Barcelona

Eigentlich wollte Max seine Mutter in Barcelona besuchen. Aber die Journalistin muss zu einem wichtigen Termin und Max bleibt allein in der spanischen Stadt zurück - zusammen mit Mr. Pock, seinem Lemuren. Doch dann treffen die beiden Weltreise  Barcelona die Eidechse Sabrina, die ihnen erzählt, dass ihre blaue Cousine entführt wurde. Quer durch die Stadt machen sich die drei auf die Suche, und dabei lernen Max und Mr. Pock alle wichtigen Sehenswürdigkeiten kennen: die bunten Gebäude des Architekten Gaudí, die verwinkelten Gassen des Barri Gotic, den stadteigenen Strand und die quirligen Ramblas. Am Ende haben sie zwei aufregende Tage in der tollen Stadt Barcelona hinter sich. - Das Buch eignet sich als Stadtführer für Kinder durch Barcelona oder als Reiseerinnerung. Wer schon mal die Ramblas entlanggelaufen ist oder durch den Park Güell, der wird Freude an den Hintergrundinformationen haben. Für alle, die die Stadt nicht kennen, fehlt jedoch das Spannungsmoment. Das stellt auch die konstruierte Schnitzeljagd nicht her, da man die Auflösung schon sehr früh ahnt. Die Zeichnungen von Miriam Bölles wirken uninspiriert und kleben zu sehr am Text. Insgesamt bei Bedarf noch möglich.

Dietlind Grüne

Dietlind Grüne

rezensiert für den Borromäusverein.

Weltreise  Barcelona

Weltreise Barcelona

[Dana Haralambie]
DIX-Verl. (2010)

Weltreise...
223 S. : Ill., Kt.
fest geb.

MedienNr.: 565857
ISBN 978-3-941651-73-9
9783941651739
ca. 12,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: