Margot Käßmann - engagiert evangelisch

Der Privatmensch und die Bischöfin Margot Käßmann lassen sich nicht trennen. Zu diesem Schluss muss man kommen, wenn man das Porträt studiert, das die Autoren mit umfangreichem Foto- und Textmaterial vorlegen. Elf Jahre lang war sie Bischöfin Margot Käßmann - engagiert evangelisch der größten Evangelischen Landeskirche in Deutschland. Wie sehr sie dieses Amt und diese Zeit durch ihre Persönlichkeit geprägt hat, wird in diesem Buch deutlich. Aufrichtigkeit, Geradlinigkeit, Humor, Disziplin und Zielstrebigkeit sind persönliche Eigenschaften, die ihr dies leicht gemacht haben. Aber auch der selbstbewusste und offensive Umgang mit den Medien hat sie auch schwierige Zeiten und Niederlagen nahezu unbeschadet überstehen lassen. Margot Käßmann als Mutter und als Predigerin; ihre Visionen von Frieden, Gerechtigkeit und der Überwindung von Gewalt; ihre eindeutige Position in ethischen Fragen; ihre Haltung zur Ökumene und zur Spiritualität in einem eher nüchternen Protestantismus: All' das fügt sich zu einem sympathischen Bild einer nahezu perfekten Frau und Bischöfin zusammen. Und dies, obwohl Brüche und Fehler in ihrem Leben (Krebs, Scheidung, Alkohol am Steuer) nicht ausgespart werden. Die Sicherheit in ihrem Handeln hat ihren Ursprung - so wird es dem Leser vermittelt - nicht zuletzt in ihrem ungebrochenen Gottvertrauen, denn "du kannst nie tiefer fallen als in Gottes Hand". Dieser Satz wird nicht nur einmal erwähnt. Empfehlenswert für alle Büchereien.

Lioba Speer

Lioba Speer

rezensiert für den Borromäusverein.

Margot Käßmann - engagiert evangelisch

Margot Käßmann - engagiert evangelisch

Silvia Mustert ; Christof Vetter. Mit zahlr. Beitr. von Margot Käßmann
adeo (2011)

238 S. : zahlr. Ill. (farb.), Kt.
kt.

MedienNr.: 349685
ISBN 978-3-942208-48-2
9783942208482
ca. 12,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.