Eifel-Bullen

Zwei Polizisten werden nahe Wittlich, außerhalb ihres Landkreises, regelrecht hingerichtet auf einem Waldweg aufgefunden. Sofort beginnt die Gerüchteküche zu brodeln: die Ehe des ermordeten Polizisten sei längst zerrüttet, er Eifel-Bullen habe eine Affäre mit seiner ebenfalls zum Opfer gewordenen Kollegin gehabt, beide seien in heikle Ermittlungen verstrickt gewesen, die sie eigentlich nichts angingen. Ihre Kollegen sind ratlos und geschockt, genauso wie auch Siggi Baumeister und sein Freund Rodenkirchen. So ein entsetzliches Verbrechen wirkt in der Eifel irgendwie fehl am Platze. Doch es tun sich noch tiefere Abgründe auf: Geldwäsche, Drogen, Prostitution ... - Berndorfs Alter Ego Siggi Baumeister lotst die Leser mit scharfem Blick für Details in gewohnt schnoddrig-ironischer Art durch den spannenden Kriminalfall, gleichzeitig schimmert die Liebe zur Eifel, ihrer Natur und den Bewohnern auf jeder Seite durch. Auch Episoden aus Baumeisters Privatleben (dominiert von Katze Satchmo, Pfeifen und Frauengeschichten) und zeitgenössische Betrachtungen kommen nicht zu kurz, was die Handlung gekonnt auflockert. Auf Seite eins wird man mitten in die Handlung geworfen, nicht mehr losgelassen und auch zehn Seiten vor Schluss kann man den Mörder nur erahnen - Spannung bis zur letzten Seite.

Nadine Fitzke

Nadine Fitzke

rezensiert für den Borromäusverein.

Eifel-Bullen

Eifel-Bullen

Jacques Berndorf
KBV (2012)

KBV ; 271
285 S.
kt.

MedienNr.: 367663
ISBN 978-3-942446-61-7
9783942446617
ca. 12,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.