Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums

Matti ist Halbfinne. Finnland selbst hat er allerdings noch nie gesehen, denn der Familie fehlt das Geld für eine Reise und so wird dieses Land für den Jungen zu einem Sehnsuchtsort, von dem er sich familiäres Glück jenseits aller Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums alltäglichen Probleme erhofft. Doch die Eltern sind zu sehr belastet durch ihre Arbeit, durch finanzielle Sorgen und Beziehungsprobleme, um noch Energie aufbringen zu können für Veränderungen. Und so schreitet Matti selbst zur Tat: Im Namen seines Vaters bewirbt er sich in Finnland für eine befristete Hausmeisterstelle auf einem schönen Anwesen und erhält diese auch. Die Eltern aber lässt er glauben, sie hätten dieses Haus gewonnen. Vater und Mutter können ihr Glück nicht fassen, kündigen Wohnung und Arbeitsplatz und ziehen mit Kind und Kegel in den Norden. Dass die Umstände dort ganz und gar nicht rosig sind, sorgt anfangs für allerhand Aufregung, doch der Umzug erweist sich dann als Initialeffekt für eine glückliche Zukunft der Familie. Martin Baltscheit liest so mitreißend und einfühlsam, dass man bis zum Ende gebannt zuhört, wie es Matti gelingt, das zu verändern, was in seinem Leben schlecht läuft. Diese warmherzig und witzig erzählte Geschichte ist für alle Bestände wirklich zu empfehlen.

Ute Sand

Ute Sand

rezensiert für den Borromäusverein.

Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums

Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums

Salah Naoura. Martin Baltscheit liest
Hörcompany (2011)

2 CDs
CD

MedienNr.: 342513
ISBN 978-3-942587-08-2
9783942587082
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 9
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: