Unter dem Hakenkreuz - 6. Wehrmacht

Im Sommer 1943 wird Leutnant Martin Mahner aus Frankreich in den Osten abkommandiert. Auf der Kommandantur in einer kleinen ukrainischen Stadt ist er zunächst noch weit weg von der Front. Doch die Schrecken eines erbarmungslosen Vernichtungskrieges, Unter dem Hakenkreuz - 6. Wehrmacht in dem niemand ein anständiger Soldat bleiben kann, holen auch ihn und seine Weggefährten zunehmend ein. Die Situation eskaliert, als die Stadt geräumt werden muss und er von der schuldhaften Verstrickung seines Vorgesetzten an einem Judenmassaker im Jahre 1941 erfährt. - Erneut verändert der Autor dieser breit angelegten Bilderzählung um das Schicksal des den Nazis kritisch gegenüberstehenden M. Mahner geschickt Handlungsort und Themenschwerpunkt. Fragen der Mitschuld an einem verbrecherischen Regime, Stimmungen und Befindlichkeiten und der banale Alltag in einer Besatzungsarmee, in der sich keiner seiner Verantwortung entziehen kann, werden von dem französischen Szenaristen und Zeichner einfühlsam und differenziert dargeboten. Weiterhin als niveauvolle Comicreihe (zuletzt: BP/mp 12/759), die wichtige Themen der Zeitgeschichte in Szene setzt, breit empfohlen.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Unter dem Hakenkreuz - 6. Wehrmacht

Unter dem Hakenkreuz - 6. Wehrmacht

Zeichn.: Jean-Michel Beuriot & Text: Philippe Richelle
Schreiber & Leser (2013)

Unter dem Hakenkreuz ; 6
64 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 577792
ISBN 978-3-943808-24-7
9783943808247
ca. 18,80 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.