Ein Kuss für Willi Wunderpus

Der Krake Willi Wunderpus ärgert und schadet allen Meeresbewohnern. Er verbreitet Angst und Schrecken auch bei Tieren, die größer sind als er. Bis ein riesiger Wal im Riff auftaucht, der selbst Willi Angst einjagt. Ein kleiner Seestern Ein Kuss für Willi Wunderpus wird beinahe verschlungen. Da fasst sich der Oktopus ein Herz und rettet den Kleinen. Der bedankt sich mit einem Kuss. Und erlöst den achtarmigen Bösewicht. Seither ist er der Freund aller Meeresbewohner. - Illustratorin Betty Conhoff hat die Geschichte in einem Korallenriff mit menschlichen Attributen (ähnlich wie in einem Kinderzimmer) eingerichtet. So wirkt die Unterwasserwelt vertrauter, obwohl Lebewesen wie Korallen, Seeanemonen, Schnecken und Tang vorkommen. Für besonders interessierte Leser ist eine Doppelseite angefügt. In ihr wird der erst 2006 entdeckte Krake Wunderpus photogenicus mit seinen ungewöhnlichen Verwandlungskünsten vorgestellt. Das klassische Thema, wie Liebe jemanden verändert, in einem ungewöhnlichen Ambiente umgesetzt.

Pauline Lindner

Pauline Lindner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Ein Kuss für Willi Wunderpus

Ein Kuss für Willi Wunderpus

Henrike Lippa-Wagenmann & Betty Conhoff
Ed. Pastorplatz (2019)

[14] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 598586
ISBN 978-3-943833-34-8
9783943833348
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 3
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.