Kobane calling

Der in Italien gefeierte Comic-Blogger reist mit einer Solidaritätsgruppe nach Syrien. Dort besuchen sie Kurden, die versuchen, sich gegen den IS zu behaupten und gleichzeitig gegen die staatlichen Vertreter; denn als Minderheit und Kobane calling über drei Länder verteilt sind sie in keinem gerne gesehen. Aus den Nachrichten kennen wir die Orte, kennen die Bilder zerstörter Städte und erbärmlicher Flüchtlingscamps. Dem Autor dieses Buches gelingt es, dieses todernste Thema zugleich locker und ergreifend darzustellen. Viele - im Text erklärte - Anspielungen auf die aktuelle Comic-Szene geben den Geschichten leicht ironische Untertöne und sprechen gleichzeitig jugendliche Leser an, ohne dabei albern oder gar respektlos zu wirken. So entstand ein trotz des blutigen Ernstes fast locker zu lesender Comic, mit dem auch Jugendliche sich auseinandersetzen können und der viel zum Verständnis zur Lage in den umkämpften Gebieten beiträgt. Im Vergleich zu anderen Comics, die das gleiche Thema behandeln (z.B. Dem Krieg entronnen, Besprechung in diesem Heft), sticht vorliegender durch seine gleichzeitig einfühlsame, informative und ironisch-heitere Darstellung hervor. Gerne zu empfehlen, vor allem Jugendlichen mit Interesse an den Geschehnissen in den umkämpften Gebieten.

Lotte Schüler

Lotte Schüler

rezensiert für den Borromäusverein.

Kobane calling

Kobane calling

Zerocalcare
Avant-Verl. (2017)

261 S. : überw. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 591625
ISBN 978-3-945034-63-7
9783945034637
ca. 24,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: