Wer stört denn da?

Im Wechsel wohnt der kleine Hund bei Papa und bei Mama. Als Papa seinen Sohn am Freitag vom Kindergarten abholt, ist die Welt noch in Ordnung, doch am Samstag taucht Piggy bei den beiden auf, offenbar Papas neue Freundin. Piggy stört, Wer stört denn da? was der kleine Hund ihr deutlich zeigt. Aber so leicht lässt sie sich nicht abwimmeln ... In der Begegnung mit dem neuen Partner eines Elternteils sind Eifersucht und Unverständnis völlig normale Reaktionen. Auf den ersten Blick sind die Vorteile der "Neuen" auch kaum zu entdecken, doch ein zweiter Blick kann sich lohnen, wie der kleine Hund und die jungen Betrachter/-innen erfahren. Die Illustrierung konzentriert sich bei geringem Seitenformat auf das Wesentliche und streut selbst noch in die größten Krisen komische Momente ein. Was in den Bildern so gut gelingt, ist auch im Text zu spüren, der aus der Perspektive des kleinen Hundes erzählt. Hier spricht der Kindermund und dekliniert dabei nüchtern alle Emotionen im Prozess des Kennenlernens durch. Dass sich manche Konflikte wie von selbst auflösen, ist dabei, so lernen wir, ein angenehmer Nebeneffekt.

Dominique Moldehn

Dominique Moldehn

rezensiert für den Borromäusverein.

Wer stört denn da?

Wer stört denn da?

Stina Wirsén ; aus dem Schwedischen von Monika Osberghaus
Klett Kinderbuch (2020)

[32] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 600378
ISBN 978-3-95470-232-9
9783954702329
ca. 8,50 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: