Ab morgen für immer

Eve lebt mit ihren Freundinnen in New York. Einige ihrer legendären Partys feiern sie gemeinsam mit einer Jungen-Clique, der auch Ben angehört. Die beiden treffen sich immer mal wieder, aber Ben ist für Eve nur ein Langweiler. Ben Ab morgen für immer dagegen hat sich schon recht früh in Eve verliebt, die für ihn jedoch unerreichbar bleibt. Einige Jahre später werden die beiden doch ein Paar. Doch kann die Beziehung funktionieren? Eve hangelt sich von Job zu Job, nimmt Alkohol und Drogen und lässt keine Gelegenheit für einen One-Night-Stand aus. Ben hingegen ist Architekt und sehr bodenständig. Er scheint sehr verliebt in Eve, während man bei Eve nicht so ganz sicher sein kann, was sie fühlt. - Die Geschichte wird abwechselnd aus Eves und Bens Sicht erzählt. In Rückblenden erfährt man hauptsächlich von Eves Vergangenheit und Kindheit. Die im Klappentext angekündigte Liebesgeschichte beginnt erst etwa nach der Hälfte des Buches. Die Geschichte plätscherte so dahin, Eves Probleme nehmen den Hauptteil des Buches ein. Wer hier eine berührende Liebesgeschichte erwartet, wird enttäuscht. Wer jedoch ein Buch über eine Person mit vielen Ängsten und Problemen lesen möchte, kommt hier auf seine Kosten. Eher verzichtbar. (Übers.: Anke Brockmeyer)

Melanie Bremer

Melanie Bremer

rezensiert für den Borromäusverein.

Ab morgen für immer

Ab morgen für immer

Leslie Cohen
mtb (2018)

Mira-Taschenbuch
350 S.
kt.

MedienNr.: 595790
ISBN 978-3-95649-804-6
9783956498046
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: