Thüringen

Nach der politischen Wende 1989 stieg das touristische Interesse der Westdeutschen an Thüringen stark an. Immer mehr Bundesbürger nahmen diese Region nicht nur als "grünes Herz" Deutschlands wahr, sondern auch als Land Thüringen der Burgen und Schlösser, dessen Bauwerke inzwischen mehrfach als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet worden sind. Kulturell wurde diese Gegend nicht nur von Goethe, Schiller und Johann Sebastian Bach, sondern auch von Martin Luther geprägt, der auf der Wartburg die erste deutsche Bibelübersetzung schuf. Dieser Band stellt die Region in sechs Kapiteln ausführlich vor und räumt neben den gängigen Sehenswürdigkeiten auch der Naturlandschaft breiten Raum ein, die 55.000 Tier- und Pflanzenarten eine Heimat bietet. Aktiv-Urlaubern werden zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren, Klettern und zum Wintersport aufgezeigt. Für Besucher, die eine Landschaft bevorzugt zu Fuß durchstreifen, gibt es einen Sonderteil mit acht ausführlich vorgestellten Routen, die mit den beigefügten Karten gut nachvollziehbar sind. Neben den Highlights aus Natur und Kultur werden aber auch die Mahnmale der deutschen Geschichte des 20. Jh. thematisiert. Der Leser erfährt alles Wichtige über das Konzentrationslager Buchenwald und über das Außenlager Dora, das die Zwangsarbeiter für die V2-Raketenproduktion in unterirdischen Stollen im Harz stellen musste. Den Alltag an der Zonengrenze kann der Besucher im Deutsch-Deutschen Museum in Mödlareuth nachvollziehen, das auch an die Verbrechen der SED-Diktatur erinnert. - Der Reiseführer kann allen Büchereien bestens empfohlen werden!

Thomas Hübner

Thomas Hübner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Thüringen

Thüringen

Heidi Schmitt
Michael Müller Verlag (2020)

430 Seiten : zahlreiche Illustrationen (farbig), Karten
kt.

MedienNr.: 949691
ISBN 978-3-95654-756-0
9783956547560
ca. 19,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Er
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: