Hier kommt die Hatze

Mia ist mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder Benny umgezogen und fühlt sich als Neue im Kindergarten nicht wohl. Zwei Buben ärgern sie ständig, und Mia wünscht sich sehnlichst ein Haustier, um ihre Sorgen mit ihm zu teilen Hier kommt die Hatze und sich trösten zu lassen. Die Eltern sind nicht sehr begeistert, Hund und Katze dürfen nicht einziehen, also kommt Mia die Idee einer Hatze. Sie staunt nicht schlecht, als am nächsten Morgen wirklich eine Hatze vor der Tür steht und ihr helfen will. Obwohl das Zusammenleben mit der Hatze nicht einfach ist und sich Mias Eltern erstmal mit dem frechen neuen Hausbewohner arrangieren müssen, findet Mia in ihrem Haustier eine Verbündetet für ihre schwierige Situation. Mit Tipps für den Umgang mit ihren Problemen bringt sie Mia dazu, sich im Kindergarten zu behaupten und neue Freunde zu finden. Auch die Familie findet sich in gemeinsamen Blödeleien zusammen, schon bald ist die Hatze überflüssig und sucht sich eine neue Bleibe, wo sie gebraucht wird. Die Hatze erinnert ein wenig an Mary Poppins, die auch Kindern in Schwierigkeiten hilft und ist genauso liebenswert. Die Illustrationen von Sabine Dully sind herrlich fantasievoll gestaltet und lockern das Buch, das für Erstleser relativ viel Text hat, wunderbar auf. Alle Kapitel lassen sich sehr gut vorlesen und die lustigen Geschichten können von der Zielgruppe gut nachempfunden werden. Das Buch ist für Kinder ab 5 Jahren sehr gut geeignet und kann allen Büchereien empfohlen werden.

Bettina Sickenberger

Bettina Sickenberger

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Hier kommt die Hatze

Hier kommt die Hatze

Sylvia Englert ; mit Illustrationen von Sabine Dully
Knesebeck (2019)

111 Seiten : Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 598376
ISBN 978-3-95728-089-3
9783957280893
ca. 13,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: