Oskar und die Entführer

Oskar, der schlaue Mischlingshund, geht mit Klara, seiner besten Freundin, zum Einkaufen. Sie leint Oskar nie an, weil sie weiß, wie er das hasst. Oskar fürchtet dann nur Arko, den Schäferhund des Polizisten, denn der knurrt Oskar Oskar und die Entführer an, weil er gegen das Gesetz verstößt. Als Oskar vor der Metzgerei auf Klara wartet, hält ein Auto und der Fahrer lockt ihn mit einem Würstchen. Oskar springt in den Kofferraum und merkt zu spät, dass er auf einen Entführer hereingefallen ist. Er wird in einen Schuppen gesperrt, wo schon eine Streunerkatze und ein edler Pudel gefangen sind. Zusammen gelingt es ihnen, die Tür einen Spalt zu öffnen und Oskar kann entkommen. Er rennt los und überlegt sich, wie er Hilfe holen kann. Da riecht er die Spur Arkos. Diesmal ist der Polizeihund ein Verbündeter. Zusammen gelingt es ihnen, den Polizisten zum Schuppen zu führen und die Tiere zu befreien. Klara ist überglücklich, als sie ihren vermissten Liebling wiederhat. - Die bekannte Autorin erzählt eine turbulent-witzige Geschichte aus der Hundeperspektive und bietet spannende Unterhaltung nicht nur für Hundefreunde. Sehr empfehlenswert für alle Büchereien.

Claudia John

Claudia John

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Oskar und die Entführer

Oskar und die Entführer

Frauke Nahrgang ; mit Illustrationen von Maja Bohn
Knesebeck (2019)

100 Seiten : Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 597393
ISBN 978-3-95728-183-8
9783957281838
ca. 13,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.