Die große Käferparade

Käfer gibt es überall auf der Welt und in den unterschiedlichsten Lebensräumen. Hier hat der preisgekrönte britische Grafiker O. Davey sich über 70 Käfer (aus der riesigen Gesamtzahl von bis jetzt über 400.000 entdeckten Käfern) Die große Käferparade ausgesucht, die eine Besonderheit auszeichnet. Oft gibt es für die Käfer nicht einmal einen deutschen Namen, nur die lateinische Bezeichnung. Nach einer Definition, einer Einführung in die Lebensweise, den Körperbau und die Entwicklung vom Ei über die Larve und die Puppe bis zum fertigen Insekt werden Kindern besonders die folgenden Doppelseiten über "Das große Fressen", die Tarnung, Selbstverteidigung, Besonderheiten im Körperbau, Farben und Formen sowie die Rekorde gefallen. Den Abschluss bildet eine Doppelseite über Käferschutz, denn manche Arten sind bereits ernsthaft bedroht. Insgesamt sind die Texte sehr kurz gehalten, im Vordergrund stehen die stark vereinfachten, grafisch reduzierten und aufs Wesentliche konzentrierten Farbzeichnungen im typischen Stil des britischen Illustrators, von dem bereits mehrere Kindersachbücher existieren. - Ein buntes, attraktives Werk fürs Kindersachbuchregal!

Michael Mücke

Michael Mücke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die große Käferparade

Die große Käferparade

Owen Davey
Knesebeck (2019)

37 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 909917
ISBN 978-3-95728-239-2
9783957282392
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KNa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: