Lago Mortale

Simon Strasser hat seinen Beruf als Polizeireporter aufgegeben und ist von Frankfurt nach Oberitalien gezogen. Hier am beschaulichen Lago d'Orta hat er ein kleines Haus und genießt sein Leben. Eines Tages entdeckt er an einem heißen Lago Mortale Augusttag auf dem See eine treibende Yacht, die fast mit der Fähre zusammenstößt. Neugierig schwimmt er zur Yacht und stolpert auf dem Boot über die Leiche eines einflussreichen Fabrikantensohns. Strasser glaubt nicht an einen Unfall, bohrt nach und bringt sich damit in Gefahr. Der Krimi ist überaus erfreulich unaufgeregt, kommt ohne detaillierte Schilderungen von Brutalität oder Schlachten-Getümmel aus. Stattdessen lebt er von den liebevollen Beschreibungen der Landschaft, der Leute, ihrer Beziehungen zueinander sowie der Geschichte der oberitalienischen Region. Frank Stöckle verleiht dem etwas sperrigen und nicht besonders beziehungsfähigen Simon Strasser eine sehr authentische Stimme. Das Hörbuch ist auch in kleineren Büchereien eine gute Bestandsergänzung.

Leoni Heister

Leoni Heister

rezensiert für den Borromäusverein.

Lago Mortale

Lago Mortale

Giulia Conti ; gelesen von Frank Stöckle
Audiobuch

1 mp3-CD (circa 415 min)
mp3-CD

MedienNr.: 596531
ISBN 978-3-95862-091-9
9783958620919
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: