Die Frau zwischen den Welten

Mit dem Zweiten Weltkrieg nimmt die glückliche Kindheit der 11-jährigen Ella ein jähes Ende. Aufgewachsen in Prag mit deutscher Mutter und tschechischem Vater, erlebt sie mit aller Härte den Hass der tschechischen Bevölkerung. Die Frau zwischen den Welten Als ihr Vater von Revolutionsgarden verschleppt und erschlagen wird, versucht sie mit Ihrer Mutter und ihrem neugeborenen Bruder, Hilfe bei der Familie ihres Vaters zu finden. Doch diese hat nur Verachtung für die deutsche Verwandtschaft übrig. Es folgen Jahre der Armut und Erniedrigung. Ella wird in eine Klosterschule abgeschoben, wo nur Zwang, Gewalt und Demütigung herrschen. Während ihrer Ausbildung zur Lehrerin lernt Ella Pavel kennen und lieben. Doch in der Tschechoslowakei herrscht das kommunistische Regime und nachdem Ella Pavel, getrieben von ihrer Suche nach Liebe und Geborgenheit, viel zu jung heiratet, nehmen die Schicksalsschläge zu. Während Hera Lind ihre Autorinnenkarriere mit leichten Liebesromanen begann, hat sie sich in den letzten Jahren auf die Erzählung von beeindruckenden Frauenschicksalen spezialisiert. Dieses Hörbuch lässt die Hörer/-innen nicht kalt. Immer neue schwere Schläge muss die Protagonistin aushalten, bis am Ende alles gut wird. Svenja Pages liest die Geschichte mit viel Erfahrung und so fällt es trotz der traurigen Geschichte nicht schwer, bis zum Ende dabei zu bleiben. Allen Büchereien mit entsprechendem Hörbuchbestand empfohlen.

Barbara Dorn

Barbara Dorn

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Frau zwischen den Welten

Die Frau zwischen den Welten

Hera Lind ; Sprecherin: Svenja Pages
Audiobuch (2020)

1 mp3-CD (circa 687 min)
mp3-CD

MedienNr.: 604196
ISBN 978-3-95862-599-0
9783958625990
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: