Wie zwei Inseln im Meer

Nach 10 Jahren Auslandseinsatz kehrt Veteranin Michelle verwundet und traumatisiert auf ihre Heimatinsel zurück, um nach dem Tod ihrer Mutter das Blackberry Island Inn zu übernehmen. Dort trifft sie auf ihre frühere beste Freundin Wie zwei Inseln im Meer Carly, die ihre kleine Tochter allein großzieht. Kurz vor der Hochzeit hatte Michelle mit Carlys Verlobten Allen geschlafen, das hat sie ihr nie verziehen. Michelle, die ihr Kriegstrauma im Alkohol ertränkt, ist wütend, weil ihre Mutter Carly zu ihrer rechten Hand gemacht hatte. Sie will Carly loswerden, doch ohne sie hat das finanziell angeschlagene Hotel keine Chance. Langsam nähern sich die beiden Frauen einander an, arbeiten alte Verletzungen auf und erkennen, dass sie aufeinander angewiesen sind. Am Ende sind beide Frauen einander wieder sehr nah, glücklich verliebt und das Blackberry Inn ist gerettet. - Vielleicht etwas viel heile Welt am Ende, aber der gefühlvolle Frauenroman wird vielen Leserinnen gut gefallen. Überall gut einsetzbar.

Evelin Schmidt

Evelin Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Wie zwei Inseln im Meer

Wie zwei Inseln im Meer

Susan Mallery
Harper Collins (2018)

HarperCollins ; 100122
431 S.
kt.

MedienNr.: 593979
ISBN 978-3-95967-161-3
9783959671613
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: