Zu nah

In Dublin wird die renommierte Wissenschaftlerin Eleanor Costello tot aufgefunden. Schon bald wird der ermittelnden Polizistin Frankie Sheehan und ihrem Team klar, dass es sich um Mord handelt. Sheehan selbst wurde bei einem anderen Zu nah Mordfall fast selbst umgebracht. Und bald muss sie erkennen, dass beide Fälle zusammenhängen. Ist der Mann, der sie fast getötet hätte, gar nicht der Mörder? Und ist die Tote Eleanor Costello wirklich so unschuldig, wie sie auf den ersten Blick scheint? Wo nur ist ihr Mann abgeblieben, der spurlos verschwunden ist? Während das Team um Frankie fieberhaft ermittelt, geschehen weitere Morde. Die Zeit wird immer knapper, denn die Vorgesetzten drängen auf Lösung des Falles. Und schließlich gerät Frankie selbst ins Visier des Serienkillers. - Der Krimi ist das Erstlingswerk Kiernans. Und es zeigt, dass sie mehr als talentiert ist: Eine klug eingefädelte Story, stimmige und gut herausgearbeitete Charaktere und ein authentisches Ambiente, gepaart mit einem fesselnden Stil machen das Buch zum optimalen Lesefutter für Krimifans. (Übers.: Ulrike Wasel und Klaus Timmermann)

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Zu nah

Zu nah

Olivia Kiernan
Harper Collins (2018)

368 S.
kt.

MedienNr.: 880152
ISBN 978-3-95967-183-5
9783959671835
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: