Die Saiten des Lebens

Dan Hollis verdient seinen Lebensunterhalt mit dem Bau von Harfen. Er ist ein Eigenbrötler, der mit den Gedanken und Gefühlen anderer Menschen, oder überhaupt mit anderen Menschen, nur schwer zurechtkommt. Eines Tages jedoch stolpert Die Saiten des Lebens Ellie Jacobs in seine Werkstatt, die er auf den ersten Blick äußerst sympathisch findet. Aus diesem Grund schenkt er ihr, ohne zu fragen, eine seiner Harfen. Sie will die Harfe behalten, doch ihr Mann zwingt sie dazu, sie zurückzugeben. Dan bietet ihr an, sie für sie aufzubewahren, sodass sie bei ihm im Haus das Harfespielen lernen kann. Dadurch wird eine Kettenreaktion mit ungeahnten Folgen ausgelöst. Sie fängt an, ihren Mann zu belügen, um Harfe spielen und Dan besuchen zu können. Sie mischt sich in Dans Leben ein, was zu ungeahnten Konsequenzen für beide führt. - Hazel Prior schreibt hier über zwei ungewöhnliche Protagonisten, die sich einander ganz langsam und sachte annähern und eine Freundschaft zueinander aufbauen. Das Buch ist aus beiden Sichtweisen geschrieben, sodass man sowohl Ellies Gedankengänge nachvollziehen, als auch Dans verschrobene Art besser verstehen kann. Ein Buch der leisen Töne, das durch die Protagonisten besticht.

Anna Heinzle

Anna Heinzle

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Saiten des Lebens

Die Saiten des Lebens

Hazel Prior ; aus dem Englischen von Andrea Fischer
Harper Collins

335 Seiten
kt.

MedienNr.: 924686
ISBN 978-3-95967-342-6
9783959673426
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: