Das Plus-3-Prinzip

Diesen Tipp hat wahrscheinlich jede/r schon einmal von der Oma gehört: "Mit einer gut ausgestatteten Speisekammer hast du immer im Handumdrehen was Leckeres auf dem Tisch!" Auch hier ist eine gut durchdachte Vorratshaltung Das Plus-3-Prinzip die Basis für alle Gerichte, die dann nur noch mit "plus 3" weiteren Zutaten auskommen. Zu Beginn jedes Kapitels ("Frühstück", "Exotisch", "Klassiker", "Fit Food", "Festlich", "Süßes") werden zunächst einmal die Hauptzutaten genannt, die in der Tat eigentlich in keinem Haushalt fehlen sollten - na ja, vielleicht abgesehen von modischen Firlefanz-Produkten wie Quinoa und Chiasamen ... Die drei zusätzlichen Zutaten sind in der Regel auch ohne allzu große Suchaktionen erhältlich, und schon kann es losgehen. Die Rezepte sind allesamt gut nachzukochen, dazu kommen stimmungsvolle Fotos und noch ein paar Tipps rund ums Kochen und bewusster Leben. - Insgesamt ergibt das ein empfehlenswertes Kochbuch für die zeitgemäße Küche.

Thomas Oberholthaus

Thomas Oberholthaus

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Plus-3-Prinzip

Das Plus-3-Prinzip

Mario Kotaska. Fotografie: Manuela Rüther
Ed. Michael Fischer (2018)

239 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 594660
ISBN 978-3-96093-064-8
9783960930648
ca. 25,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pr
Diesen Titel bei der ekz kaufen.